· 

Jahresrückblick 2017

Persönliche Higlights, Rückschläge und Änderungen

Ich weiss, jetzt werden auf jeder Homepage bzw. auf jedem Blog sicher viele Beiträge zum persönlichen Jahresrückblick kommen, aber ich mache trotzdem einen. Denn bei mir war unglaublich viel los. Ich habe neue Sachen erlebt, nicht nur im Business, sondern auch privat. Es gab viele Änderungen, neuerungen, Rückschläge, aber auch viele "Das mache ich zum ersten Mal" - Momente. Deswegen will ich euch unbedingt erzählen, was ich alles so erlebt habe!

Januar

Gleich zu Beginn des neuen Jahres, habe ich die Möglichkeit bekommen, einen Artikel in der OTZ (Ostthüringer Tageszeitung) zu bekommen. Ich führte ein Interview durch und hatte nicht gewusst wie gross dieser Artikel sein wird - und er war einfach gigantisch gross. Als mir meine Eltern den Artikel via Foto geschickt haben, hatte ich beim ansehen nur noch Tränen in den Augen. Könnt ihr euch vorstellen wie toll das ist? Eine ganze Seite nur mit mir? Und das nach nur einem halben Jahr fotografieren. Es war einfach ein unglaublicher Start in das neue Jahr.

 

Gleich ein paar Tage später, hatte ich die Möglichkeit neue Menschen mit den selben Interessen kennenzulernen. Janine Küffer lud mich ein, für ein Meet Up an dem ich mich beworben hatte. Auch hier hatte ich meine persönlichen Highlights mit den unterschiedlichen Models, Visas und Fotografen.

Für den Januar waren noch zwei weitere Shootings geplant - eins Outdoor und eins Indoor. Tatjana hatte das grosse Glück in meiner warmen Wanne zu liegen, bei den doch kalten Temperaturen. Ich hatte so viel Spass daran, dass ich mir vorstellen kann, auch im 2018 wieder eins zu machen - vielleicht bei dir zu Hause?

Die Carla hatte es nicht so warm, wir sind ein wenig in Zürich umhergelaufen und hatten ein ganz wunderbaren Tag. Lustig war, an jeder Location, an der wir geshootet haben, stande immer eine Mülltonne herum.

Februar

Tätowierte Menschen sind für mich super interessant. Nicht nur weil ich selbst auch sehr stark tätowiert bin, nein, ich finde die Geschichten, Momente und Erlebnisse die Menschen damit erzählen einfach unglaublich spannend. Tatjana ist so eine Person, die mit ihrem Aussehen unglaublich viel ausstrahlt.

Auch für mich ein Höhepunkt, denn in diesem Monat wurde auch mein Tattoo und somit auch meine Geschichte weitererzählt, Viele Menschen denken immer, Menschen lassen sich Tattoos stechen, weil sie eine Bedeutung haben. Ich finde es nicht wichtig, dass das Tattoo eine Bedeutung hat, denn jedes meiner steht für einen bestimmten Abschnitt, für ein Erlebniss oder einfach, weil mir dieses Motiv in diesem Jahr einfach so gefallen hat.

März

Langsam wird es wieder wärmer draussen und es macht wieder richtig Spass Outdoor zu shooten. Die Sonne lässt sich wieder öfters blicken und auch die Farben der natur werden wieder bunt. Vor meiner Kamera standen die Liubov und die Nina.

Ende März zog es mich für ein Wochenende auf die Insel Mallorca. Ich hatte bereits über meinen Trip in diesem Beitrag berichtet. Zum ersten Mal in diesem Jahr sah ich das Meer und hörte es Rauschen - es war ein phantastischer, glücklicher moment. Zum Jahresrückblick nun meine 3 persönlichen Highlights in Bildern.

April

April, April der macht was er will... Auch ich habe mir das gedacht und bin mal wieder mit meinem Model Mary einfach drauflos gegangen und habe den Frühling in seiner vollen Pracht mitgenommen, denn die anderen 3 Wochen war ich in Indonesien unterwegs.

Eine direkte Route für Indonesien war nicht geplant, nur das erste und letzte Hotel der Reise war bereits gebucht. Gelandet bin ich auf Bali, war dann ein paar Tage im Süden von Lombok, bin dann weiter auf eine der Secret Gilis, danach in den Norden auf Gili Meno und am Ende übernachtete ich noch zwei Tage in Ubud auf Bali. Meine ganze Geschichte werde ich euch demnächst auf meinem Blog freischalten. Dort könnt ihr dann alle Erlebnisse nachlesen.

Mai

Der mai ist ein ganz besonderer Monat für mich, denn dort habe ich Geburtstag. Ich kenne sehr viele Menschen, die ihren Geburtstag überhaupt nicht mögen, denn sie schreckt das Alter bzw. die Zahl die stetig wächst nur noch ab. Mir geht es da ganz anders; ich freue mich jedes Jahr auf diesen Tag. Ich finde es nicht erschreckend oder beängstigend, ich mag es, meinen Lebensabschnitt zu reflektieren und zu beobachten, was alles in dem Lebensjahr passiert ist. Zudem bin ich stolze Besitzerin geworden von einer Canon 5D Mark III - dieses war mein Geschenk an mich selbst.

 

Im Mai habe ich auch meinen ersten Blogbeitrag veröffentlicht. Damals war ich noch ziemlich unsicher, ob ich das überhaupt machen soll, weil ich doch noch am Anfang stehe. Mittlerweile finde ich es echt gut, dass ich es gemacht habe, denn das Schreiben macht mir unglaublich viel Spass und ich verfolge zudem, wie immer mehr Leser auf mich aufmerksam werden und es doch viele interessiert, was ich so zu sagen oder zu zeigen habe.

 

Zum Anfang Mai hatte ich diana vor meiner Kamera. Damals hatte ich mich dann endlich getraut sie anzuschreiben, denn ich mochte ihre Bilder immer sehr. Wir haben uns gleich auf Anhieb einfach wunderbar verstanden. Mit Dianas Foto hatte ich auch mein Highlight auf Facebook dieses Jahr, es ist - für mich persönlich - durch die Decke gegangen und hat unfassbar viele Menschen errreicht.

Auf meinem Heimatbesuch nutzte ich die Chance, um meine neue Kamera direkt auszuprobieren und shootete mit Stefanie und Leandra; beide wirklich super liebe Mädels, mit denen ich einen tollen tag verbringen durfte.

und ich durfte die ersten Pärchen Bilder machen und hatte sehr viel Glück, dass ich mich für Lynn und Sandro entschieden habe. Die beiden bekommen gar nicht genug voneinander und das sieht man auch auf den Bildern.

Juni

Und dann bin ich auch schon in der Mitte des Jahres angekommen. Begonnen habe ich den juni mit einem Projekt aus 3 Models, einer Visa und einer Fotografin, die ich zum Fotostammtisch kennenlernen durfte. Wir stehen auf den gleichen Typ Model und ich wusste, das wird an diesem Tag super gut harmonieren- und so war es auch. Auch mit Sasy konnte ich ein tolles Projekt an einem Steg und zum Thema Wasser umsetzen.

 

Die Bilder mussten leider ein wenig warten, denn privat habe ich mich in diesem Jahr von meinem freund getrennt. Es hat nicht mehr funktioniert, denn wir haben uns beide etwas anderes im Leben erhofft und wollten in unterschiedliche Richtungen gehen. Das zog natürlich einen längeren Rattenschwanz mit sich. Nach einer Trennung immernoch in der selben Wohnung zu leben, ist nicht ganz so toll und er hat die Trennung nicht ganz so gut verkraftet, weshalb es öfter Meinungsverschiedenheiten gab. Zudem war ich auf der Suche nach einer neuen Bleibe, einem Nachmieter, fotografierte Weiterhin und hatte Streit.

Juli

Gleich zum Anfang des Julis durfte ich eine wunderbare Zeit in Barcelona verbringen. Diese Stadt ist überragend schön, vielfältig und ich hatte an jeder Ecke etwas zum erleben, entdecken und fotografieren. Ich werde nicht das letzte Mal dort gewesen sein, denn die Kombination aus Stadt und Strand, hat das Wochenende perfekt abgerundet. Wer die ganze Bilderstory sehen möchte, der Klicke hier.

An dem zweiten wochenende im Juli durfte ich das erste mal als Second Shooter bei einer Hochzeit mit dabei sein und die Momente des Brautpaars festhalten. Diese Hochzeit diente als eine Art Probetag, um zu schauen, wie wir miteinander harmonieren und was für Ergebnisse erzielt werden. Für mich ein guter Moment, um zu sehen, was an so einem Tag von einem abverlangt wird, auf was alles geachtet werden muss und welche Ereignisse an solch einem Tag ganz besonders wichtig sind.

 

Auch besuchte ich meine Eltern zu Hause in Thüringen über ein langes Wochenende, auch weil ich einen tapetenwechsel brauchte und neue Models vor meiner Kamera stehen haben wollte, um mein Portfolio zu erweitern. Deshalb traf ich mich mit Nani und Jessica.

August

Im August ist gar nicht so viel passiert, ich habe mich immer noch um eine neue Wohnung bzw. um ein Zimmer kümmern müssen, weshalb die Fotografie ein wenig hinten anstand. Fotografisch durfte ich ein Event meiner Firma begleiten, war Assistentin bei einem Portfolio Shooting bei Verena Mantragora und durfte auch meine zweite Hochzeit als Second Shooter begleiten. An einem super heissen Montag traf ich mich noch mit Anna für ein Shooting in Zürich. Ich wählte sie aus, weil ich Zahnlücken unglaublich sexy und interessant finde. Sonst habe ich die Sonne genossen, war viel baden und haben ein wenig soziale Kontakte gepflegt :)

September

Endlich konnte ich mein Zimmer beziehen und mich in meinen vier Wänden einrichten. Mein Arbeitsplatz ist nun auch wieder eingerichtet, weshalb ich mich ab sofort wieder komplett auf die Fotografie konzentrieren konnte.


Gleich zu Beginn besuchte einen absolut genialen Fotografen - Jean Noir gab ein Zwei-.Tages Workshop in Frauenfeld. Falls ihr die Möglichkeit haben solltet, bucht euch einen Platz. Die Stimmung untereinander war sehr locker, aufregend, power-geladen und positiv. Es war nicht ein klassischer Tag, denn wir haben uns erst einmal wirklich kennengelernt und auch Jean erzählte viel persönliches und wie er sein Ziel erreicht hat und was er immer noch tut, um weiterhin so zu leben. Für mich war es auch ein besonderer Moment, denn ein Model und Marketing Managerin von Jean, Andrea, stammt aus dem selben Dorf in dem ich aufgewachsen bin. Ich habe sie nach ewigen Jahren (10 oder mehr) mal wieder treffen können und es war ein wunderbares Wiedersehen,

 

Gleich eine Woche später folgte mein nächstes persönliches Highlight in diesem Jahr. Ich habe einen Workshop bei Isabel Sacher und ihrer Fearless and Forward Gruppe gewonnen. Speziell ging es hier um Hochzeiten, aber nicht nur wie ich Fotografiere auf hochzeiten, sondern wir bekamen auch einen Einblick in Zielsetzung, Visionsfindung und Marketing. Was noch alles aufregendes passiert ist und ein paar Ergebnisse aus dem Tag, könnt ihr nochmals hier nachlesen.

 

In diesem Monat hatte ich zudem wieder die Möglichkeit meine Qualitäten im Bereich Event-Fotografie ausbauen und durfte für meine Firma erneut die Bilder einer Veranstaltung machen.

Oktober

Das war ein ganz besonderer Moment auf dem Weg zum Flughafen zu sein, mit einer fremden Person, die ich nur 2x vorher getroffen habe. Ich wollte nicht allein reisen und begab mich damals auf die Suche nach einer Reisepartnerin. Wir suchten uns das Ziel Thailand raus. Ich habe eine überaus positive Erfahrung mit ihr gemacht und kann es jedem empfehlen, sich auch einen Travelbuddy zu suchen, wenn du nicht allein reisen möchtest.

 

Meine genaue Route und eine Bilderstory werde ich im neuen Jahr sicherlich noch veröffentlichen. Im Jahresrückblick gibt es nun für euch meine persönlichen Favoriten-Bilder.

November

Der Urlaub tat mir sehr gut und ich habe neue Kräfte auftanken können, sodass ich mich, zurück in Zürich, direkt wieder in die Arbeit stürzen konnte. So kam es, dass ich gleich 3 Shootings in diesem Monat hatte. Da ich mich auch im Bereich Pärchen/Lovebirds weiterentwickeln möchte und dies auch in meinem Portfolio ab sofort mit anbiete, suchte ich zur Erweiterung meines Profils, ein Pärchen. So kam es, dass Jenny, Stefan und ich uns an einem Sonntag trafen und dort auch die ersten Schneeflocken vom Himmel fielen.

 

Mit Adriana hatte ich mich schon langezeit für ein Shooting verabredet und mir schwebte eine Idee im Kopf herum, die ich perfekt mit ihr umsetzen konnte. Das war auch das erste mal, dass ich mit meinem Model Kaffee trinken gegangen bin - und das nicht nur einmal an diesem Tag :)

 

Gleich einen Tag darauf traf ich mich mit Geri zum Shooting in Zürich. Geri liebt Musik und das Tanzen. Ich war überglücklich, denn ich hatte meine Box dabei. So kam es, dass ich die Musik laufen lies und Geri bewegte sich im Rhytmus der Musik. Gleich nach 5 Minuten hätte ich aufhören können Bilder zu schiessen, denn ich hatte atemberaubende Ergebnisse. Weil uns das noch nicht reichte, nahmen wir einen Locationwechsel vor und schossen auch da,. tanzend zur Musik, noch weitere Aufnahmen. Auch Geri hatte noch Lust auf einen Kaffee und so kam es, dass ich schon wieder mit eines meiner Models Kaffee trinken gegangen bin. Ich sollte dies echt öfters tun, denn so erfahre ich noch mehr über die Person, die in ihr steckt.

 

Janine Küffer lud mich erneut, mit noch weiteren Personen in ihr Studio ein, zum Fotografieren, quatschen und Spass haben. Die Ergebnisse habe ich euch bereits in einem vorherigem Blogeintrag gezeigt. Du möchtest ihn gern noch sehen? Dann folge mir gern hierhin.

Dezember

Mein Dezember bestand aus vielen Weihnachtsfeiern, Plätzchen backen und Essen und Trinken. Zudem ist mein Arm fast vollständig tätowiert und wird einfach immer schöner :) Gleich zum Anfang kaufte ich mir ein neues Objektiv - ein Sigma 50mm 1.4 Art - und schenkte es mir selbst zu Weihnachten. Ich durfte im September zum Workshop bei Jean Noir die Linse austesten und war sofort begeistert davon und wusste genau, dass ich dieses Objektiv unbedingt haben wollte.

 

Dank meines Skype-Termins, weiss ich nun, dass im 2018 eine Menge passieren wird und sich einiges ändern wird. Was es damit genau auf sich hat und mit wem ich diesen uminösen Termin hatte, dass werdet ihr noch früh genug erfahren. Zudem habe ich mich mit yolanda getroffen und sie wird mir ein neues Logo designen - ich bin schon super aufgeregt, was sie tolles für mich kreieren wird.

 

Währendessen ich nun zum Schluss komme, sitze ich bereits seit einer Woche bei meinen Eltern, konnte Weihnachten bei Familie und Freunden verbringen und werde den heutigen Abend und somit auch das Jahr 2017, gemütlich mit meinen alten Freunden aus der Heimat, beenden. Wir treffen uns für Raclette und Fondue (nein, es war nicht mein Vorschlag) und ein paar meiner Freunde werden ein wenig Musik auflegen.

 

Ich bin gespannt was das neue Jahr alles so zu bieten hat und vielleicht bist auch du ein Teil davon?


Welches waren deine persönlichen Highlights? Was hast du alles Erlebt? War es für dich ein gutes Jahr?

 

Ich freue mich auf eure Kommentare!

 

Rutscht gut ins neue Jahr 2018.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Travel Dates 2018:

 

Thüringen, DE (Januar)
Port Louis, MS (März)

Thüringen, DE (April)

Berlin, DE (Mai)

Lissabon/Porto, P (Juni)

Weimar, DE (Juli)

London, GB (Juli)

Thüringen, DE (August)

Köln, DE (September)

Thüringen, DE (Oktober)

Thüringen, DE (Dezember)

Travel Dates 2019:

 

Thüringen, Deutschland (Januar)
Malaysia Rundreise (Februar - März)

Aberdeen, Grossbritannien (April)

Santorini, Griechenland (September)

Cape Town, Südafrika (November)

Thüringen, Deutschland (Dezember)

 

 

Unsere Wege kreuzen sich? Schreib mir gern!

 

LiLu Fotografie

 

Lisa Ludwig

8005 Zürich

+41 78 832 98 78

info@lilufotografie.ch


Eure Fotografin für Hochzeiten, Portraits und Paar-Shootings.

Hochzeiten in Zürich, in der Schweiz, Österreich und Deutschland. Oder auch der ganzen Welt.